Pasta, Pasta in Amsterdam

Als Berliner Hauptstadtkind bin ich was Essen angeht, sehr verwöhnt. Mir fällt es schwer im Ausland einen guten Laden zu finden, der mir gefällt und der wirklich richtig gut schmeckt. In Amsterdam, so dachte ich, werde ich nur Pommes zu Gesicht bekommen, sollten diese aber nur halbwegs so gut schmecken, wie jene in Belgien, könnte ich mich sogar damit arrangieren. Aber nur Pommes ist für den großen Hunger dann doch ein bisschen langweilig. In der Warmoesstraat 49, gleich in der Nähe der Centraal-Station und der Oude Kerk fand ich dann allerdings die Antwort auf das deutsche "Vapiano".

"Pasta Pasta", italienische Küche al dente! Und ich liebe Pasta! Genau wie im "Vapiano", kann man dem Koch über die Schulter gucken, sich seine eigenen, hausgemachten Nudeln aussuchen und dabei sehr günstig wegkommen (knapp 6 Euro kostet die Portion). Der kleine, aber feine Unterschied, bei "Pasta Pasta", gibt es, wie der Name schon sagt, nur Nudelgerichte. Aber alle schmecken sie einwandfrei. Man sucht sich selbst seine Pasta, seine Sauce und das gewünschte Topping aus und erlebt mit drei winzigen Schritten seinen persönlichen Gaumen-schmaus. Wenn ihr also in Amsterdam seid und richtig Lust auf Tagliatelle mit Pesto und Mozzarella bekommen habt, so wisst ihr, wo ihr suchen müsst. Lasst es euch schmecken! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lorna Rowlett (Sonntag, 05 Februar 2017 15:13)


    This article is truly a fastidious one it helps new internet viewers, who are wishing for blogging.

  • #2

    Fae Gillie (Montag, 06 Februar 2017 00:53)


    It's really a great and useful piece of info. I am satisfied that you just shared this useful info with us. Please keep us up to date like this. Thank you for sharing.